Heimatverein Eibach – der alte Vorstand ist auch der neue

Am vergangenen Freitagabend (27.3.) war die Jahreshauptversammlung des Heimatverein Eibach, der mit 315 Mitgliedern der größte Eibacher Verein ist. Hier ist ein Bericht von Dieter Holler.

(dh) In noch keiner Stunde waren die 9 Tagesordnungspunkte einschließlich der Neuwahlen abgehandelt. Von den zur Zeit 315 Mitgliedern hatten sich über 100 im Eibacher Dorfgemeinschaftshaus eingefunden. Das Interesse ist immer sehr groß wenn der Heimatverein einlädt, ganz gleich zu welchem Anlass. Der Wahlleiter Klaus Westhoff hatte in kurzer Zeit die Wahl des neuen Vorstandes unter Dach und Fach. Das Ergebnis spricht für sich, der alte Vorstand ist auch wieder der neue und dies einstimmig, also Einklang auf der ganzen Linie.

P 2015

Von links nach rechts: Beisitzer Herbert Weiershausen, 2. Vorsitzender Mario Hofmann, Schriftführerin Erika Enseroth, 1. Vorsitzender Harald Klein, Beisitzerin Mirjam Klein, Kassierer Jan Weber und Beisitzer Witold Broll ( Foto Dieter Holler )

Zum 1. Vorsitzenden wählte die Versammlung Harald Klein, sein Stellvertreter ist Mario Hofmann, Schriftführerin wurde Erika Enseroth und Kassierer Jan Weber. Die Beisitzer sind Mirjam Klein, Herbert Weiershausen, Witold Broll und Florian Scheiter ( konnte krankheitsbedingt nicht anwesend sein ). Alle Vorstandsmitglieder wurden in ihren bisherigen Ämtern bestätigt.

Zuvor hatten die Anwesenden dem Kassierer Jan Weber und dem gesamten Vorstand Entlastung erteilt. Die Kassenprüfer Bernd Blicker und Jens Lauber bescheinigten dem Kassenwart eine gute und übersichtliche Kassenführung. Zu neuen Kassenprüfern wurden Michael Pollmann und Fabian Hild gewählt.

In seinem Jahresbericht konnte Harald Klein von 21 Aktivitäten im letzten Jahr berichten. Dazu gehörten die Aktion „Saubere Landschaft“,  das Osterbrunnenfest, das Weinfest am 06. September, aufstellen und streichen von Bänken und das 14 malige Mähen von Grünflächen am Ortseingang von Herbert Weiershausen unter Mithilfe von Joachim Seibert, um nur einige zu nennen.

Die größte Veranstaltung im vergangenen Jahr war die Zweirad- und Fotoapparate-Ausstellung am 14. Juni. Um den Dorfbrunnen hatten über 60 Eibacher ihre Zweiräder ausgestellt — vom Fahrrad über Moped bis zum Motorrad — und in der Dorfscheune konnten alte Fotoapparate und fototechnisches Gerät bestaunt werden.

An diesem Tag wurden 30 selbstgebackene Kuchen in kurzer Zeit an den Mann bzw. an die Frau gebracht. Es war eine gelungene Sache, die sehr großen Zuspruch hatte, betonte der Vorsitzende.  Er bedankte sich nach der Wahl bei seinen Vorstandkollegen und allen Mitgliedern für das erfolgreiche Miteinander im letzten Jahr.

Zum Abschluss konnten sich die Besucher, bevor sie den Heimweg antraten, noch an einem Büffet stärken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berichte, Vereine abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hat dir der Beitrag gefallen? Hast du Fragen? Ich freue mich über Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s