Frau Lehmann wird heute 100

Frau Lehmann ist heute 100 Jahre alt (Foto: Privat)

Heute feiert die älteste Frau in unsere Dorf, Frau Maria Lehmann, ihren 100. Geburtstag. Im kürzlich erschienen Gemeindebrief der Ev. Kirchengemeinde Eibach (Ausgabe Dezember 2010/Januar 2011) gab es auf Seite 8 einen Artikel über sie, aus dem auch das Foto hier stammt:

Am 5. Januar 2011 feiert unser Gemeindemitglied, Frau Maria Lehmann — so Gott will — ihren 100. Geburtstag. Frau Lehmann besuchte, solange sie konnte, regelmäßig die Eibacher Gottesdienste und ist von daher vielen bekannt. Sie wohnt noch immer in ihrem kleinen Eckhaus an der Hauptstraße zum Hesseneck und versorgt sich mit Hilfe ihrer Tochter und den Enkelkindern noch weitgehend selbst.

Frau Maria Lehmann wurde 1911 in Altstadt im Sudetenland geboren. Bereits im Alter von zwei Jahren verstarb ihr Vater. So wuchs sie bei ihrer Mutter und ihren drei Brüdern auf, wobei sie im streng katholischen Glauben erzogen wurde.

Mit 19 Jahren verließ sie das Elternhaus und war zunächst drei Jahre bei einem Oberinspektor in Stellung. Danach arbeitete sie fünf Jahre in einer Lungenheilanstalt. 1940 heiratete sie in Aussig im Sudetenland ihren ersten Mann, Herrn Karl Oppermann. Zwei Jahre später kam das erste Kind Ingrid zur Welt, aber vier Jahre später verstarb ihr erster Mann nach schwerer Krankheit.

Bei der Vertreibung der Deutschen aus dem Sudetenland wurde Frau Lehmann in die russisch besetzte Zone (später DDR) nach Koswig-Anhalt ausgesiedelt. Die nun folgenden Nachkriegsjahre waren ausgefüllt durch die Ehe mit ihrem zweiten Mann, Herrn Arthur Lehmann, der Erziehung der inzwischen geborenen zweiten Tochter Jutta, und einer weiteren neuen Existenzgründung der Familie in Essen.

Elf Jahre später (1965) zogen sie nach Eibach in das Haus in der Hauptstraße 42. In Eibach wurde die Familie in die Evangelische Kirchengemeinde aufgenommen, da Frau Lehmann bei ihrer zweiten Eheschließung in die evangelische Kirche wechselte.

1991 verstarb ihr zweiter Mann Arthur Lehmann. Seit dieser Zeit lebt sie allein. Frau Lehmann hat vier Enkel, sieben Urenkel und einen Ur-Urenkel, die fast alle in Eibach wohnen und mit ihr den 100. Geburtstag in der Dorfscheune feiern wollen.

Die Kirchengemeinde Eibach, der Kirchenvorstand und das Redaktionsteam Gemeindebrief wünschen Frau Lehmann Gottes reichen Segen für die noch kommende Lebenszeit.

Dem schließe ich mich gerne an: Alles Gute und Gottes Segen zum Geburtstag, Frau Lehmann! Wer will, kann hier als Kommentar gerne auch einen Glückwunsch für Frau Lehmann hinterlassen. Oder noch besser: In der Dorfscheune vorbeischauen und ihr dabei die Hand geben. Denn eine 100jährige trifft man schließlich nicht alle Tage!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Eibach, Leute, Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hat dir der Beitrag gefallen? Hast du Fragen? Ich freue mich über Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s